+49 9171 973297

info@vianutri.de

Braucht der Mensch eigentlich Nahrungsergänzungsmittel?

17.07.2018

Theoretisch nicht, denn der Bedarf des Körpers an Mikronährstoffen und Spurenelementen lässt sich durch eine gesunde, abwechslungreiche Mischkost decken. In der Realität sieht dies allerdings anders aus. Die Nationale Verzehrstudie II offenbarte schon vor knapp zehn Jahren eine Lücke zwischen Theorie und Praxis: Von den rund 15.000 Teilnehmern erreichten beispielsweise rund vier Fünftel die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlenen Mengen an Folsäure und Vitamin D3 nicht.

 

Das liegt nicht etwa an unachtsamer Ernährung, sondern daran, dass manche Vitamine und Spurenelemente in den Nahrungsmitteln teilweise nur noch eingeschränkt enthalten sein können. Dies kann durch eine generelle Verarmung der Böden oder auch durch Verluste bei Transport, Lagerung oder Verarbeitung hervorgerufen werden. Außerdem ist das moderne Leben stressig, so dass nicht immer auf gesunde und ausgewogene zusammengestellte Lebensmittel geachtet wird. Unerkannter Mangel kann gesundheitliche Folgen haben: Das Immunsystem schwächelt genauso wie der Schutz der Zellen vor aggressivem oxidativem Stress.

Gerade Menschen, die an einer chronischen Krankheit leiden, etwa an Diabetes oder entzündlichen Darmerkrankungen, müssen mit gesundheitlichen Nachteilen rechnen. Abhilfe schaffen in solchen Fällen Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke.

 

Mit freundlicher Genehmigung zum Abdruck

Vitalstoffe 2 / 2018 bk nuti network